WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen

Mott Green, Gründer der Grenada Chocolate Company mit 47 verunglückt

Arne Homborg
(11.07.2013)
Mott Green (geboren 15.4.1966 in Washington), Gründer des Schokoladenherstellers Grenada Chocolate im Urwald der Karibikinsel Grenada ist tod. Er starb am 1. Juni bei der Arbeit an einem Kühlaggregat durch einen Stromschlag. Mott Green (geb. David Friedman) ist einer der bekanntesten Kakao-Enthusiasten der Welt. 1999 gründete er sein Schokoladenunternehmen um auf Grenada getreu seinem Motto "tree to bar" (Vom Baum bis zur Tafel), vom Kakaoanbau bis zur fertigen Schokolade alles selber zu machen. Von Beginn an verwirklichte er seine Vision von umweldfreundlichkeit und sozialen Lebensbedingungen für alle Kakaobauern und Mitarbeiter. Bis zu 50 Mitarbeiter beschäftigte er in der Hauptsaison, die alle den gleichen Lohn erhielten. Vermutlich oft mehr, als Mott Green selbst, denn das Unternehmen konnte erst in letzter Zeit Gewinn erwirtschaften. In den vergangenen Jahren konnte die Grenada Schokolade zahlreiche Auszeichnungen für dunklen Schokoladen gewinnen, darunter dreimal die Silber Medaille der Academy of Chocolate in London (2008, 2011 und 2013).
Mit Mott Green verliert die Schokoladenwelt eine bedeutende Persönlichkeit. Wie es jetzt mit Grenada Chocolate weitergeht ist noch nicht bekannt.