Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

Spaltung von Cloetta Fazer beschlossen

Arne Homborg
(18.06.2008)
Das finnisch schwedische Unternehmen Cloetta Fazer hat seine Aufspaltung beschlossen. Das Unternehmen war erst im Jahr 2000 durch den Zusammenschluß von Cloetta (Schweden) und Fazer (Finnland) entstanden und ist einer der Marktführer in Skandinavien. Grund für die Spaltung sind Meinungsverschiedenheiten zwischen den beiden Hauptanteilseignern, der Familie Svenfelt aus Schweden und der Familie Fazer aus Finnland. Beide besitzen zusammen über die Firmen Oy Karl Fazer und AB Malfors Promotor 78,5 % der Anteile und haben damit die nötige Mehrheit um die Spaltung zu beschließen. Bereits seit 2003 ist das Verhältnis zwischen den Familien schlecht, als es Streit über die Aufteilung von Anteilen gab und Svenfelt vor Gericht verhindert hat, dass Fazer seine Anteile erhöht.
Nach der Trennung soll Cloetta an der Stockholmer Börse OMX Nordic Exchange zugelassen werden, Fazer soll als teil der Privatgesellschaft Fazer Group weiterbestehen.