Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

Süße Post mit Schoggi+Mail

Arne Homborg
(02.08.2008)
Schokoladenversender gibt es viele, aber nur einen, bei dem man die Schokolade direkt mit einer Briefmarke versehen kann. Mit der 2007 von Dr. Markus Hess in Zusammenarbeit mit Claudia Egle gegründeten Schweizer Schoggi+Mail ist das versenden von Schokolade an Freunde und Bekannte so einfach wie noch nie. Dabei ist Schoggi+Mail mehr als nur eine Schokoladentafel mit Adressfeld und Briefmarke. Der Karton der die Tafel beim Transport schützt, bietet auf der Innenseite reichlich Platz für eine persönliche Nachricht. Nach dem Verschließen mit einer praktischen Klebelasche bleibt diese auch vor neugierigen Blicken geschützt. Die Vorderseite des Kartons zeigt eines von 18 farbigen Motiven, passend für jeden Anlass. Angefangen von touristischen Motiven, als Urlaubsgruß aus der Schweiz, bis hin zu Motiven für bestimmte Anlässe wie Geburtstage, oder als einfache "Danke"-Schokoladentafel reicht die Auswahl. Für Firmenkunden besteht zudem die Möglichkeit sich Schoggi+Mail Tafeln im eigenen Corporate Design anfertigen zu lassen.
Hat man sich für ein Motiv entschieden braucht man nur eine Nachricht auf die Innenseite des Kartons zu schreiben, die Packung verschließen, Adresse und Briefmarke anbringen und schon kann man die süße Post in den nächsten Briefkasten werfen. Das Porto kostet innerhalb der Schweiz 1,10 CHF, innerhalb Deutschlands 1,45 Euro.
Der Empfänger freut sich dann nicht nur über ein schönes Motiv und eine persönliche Nachricht, sondern auch über 100 g sortenreine Schweizer Schokolade mit 65 % Arribakakao.
In der Schweiz gibt es Schoggi+Mail bereits an rund 300 Poststellen, den größten Buchhandlungen sowie an rund 100 Kiosken. Für die Zukunft plant das Unternehmen auch die Expansion ins Ausland. Vorläufig können Kunden außerhalb der Schweiz auf den Onlineshop zurückgreifen. Auch im Onlineshop kann ein persönlicher Text angegeben werden und die Tafel wird dann direkt an die zu Beschenkende, oder den zu Beschenkenden verschickt. Für das Winterhalbjahr hat Schoggi+Mail noch eine kleine „Weltpremiere“ angekündigt, dann wird es auch eine Variante mit Milchschokolade geben. Details dazu gibt das Unternehmen aber noch nicht Preis.