WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen

Weitere Preiserhöhungen bei Schokolade

Arne Homborg
(31.07.2014)
Nach Hershey und Nestlé hat mit Mars ein weiterer großer Schokoladen-Konzern die Preise für den Großhandel. Der US-Konzern hat die Preise für den Großhandel in Nordamerika im Schnitt um 7 % erhöht. Etwas weniger als Hershey mit seiner Preiserhöhung um 8 %. Als Grund nennt der Konzern ebenfalls die in den vergangenen Monaten stark gestiegenen Rohstoffkosten. Laut Mars wurden die Preise seit 2011 nicht mehr an die Entwicklung der Kosten angepasst. Auch der Schweizer Premium Hersteller Lindt & Sprüngli passte seine Preise im Februar und Juli den gestiegenen Kosten an.

Auch Eigenmarken werden teurer

Neben Markenprodukten sind natürlich auch die Eigenmarken der großen Handelsketten von steigenden Rohstoffkosten betroffen. Die beiden großen Schweizer Supermarktketten Migros und Coop haben die Preise für Ihre Eigenmarken erhöht. So kosten die Schokoladen der Migros Marke Frey je nach Sorte 5 % bis 6 % mehr.