WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen
KEIN Versand vom 1. Juli bis zum 17. Juli

Goodio bringt mit ChocOat eine Hafer-Schokolade auf den Markt

Arne Homborg
(29.06.2018)
Das junge finnische Unternehmen Goodio hat mit ChocOat eine neue Hafer-Schokolade als Alternative zu herkömmlicher Milchschokolade auf den Markt gebracht. Damit möchte Goodio Gründer Jukka Peltola mehr Menschen Richtung Zartbitter Schokolade bringen. Die ChocOat Schokolade besteht zu 24 Prozent aus glutenfreiem Hafer und zu 51 Prozent aus Kakao. Der Kakao für ChocOat kommt aus fairer Produktion aus Peru. Gesüßt wird die Schokolade nicht mit normalem Zucker, sondern mit Kokosblütenzucker. Es gibt die ChocOat Riegel in den vier Geschmacksrichtungen Original Blond, Cool Mint, Blaubeere und Lakritz. Die neue Hafer-Schokolade von Goodio wird zunächst in Großbritannien und den USA eingeführt und soll später auch in weiteren Ländern vertrieben werden. Die Schokoladen von Goodio in 14 Ländern in Asien, Europa und Nord-Amerika erhältlich. Neben dem Heimatmarkt Finnland, sind die USA der wichtigste Export-Markt. Insgesamt macht der Export inzwischen rund die Hälfte des Umsatzes aus. Der soll im laufenden Jahr bei drei Millionen Euro liegen. Neben dem Anspruch Produkte herzustellen, deren Zutaten aus biologischem Anbau und fairem Handel kommen und auf Milch verzichten, hat das Unternehmen auch hohe Ansprüche an Nachhaltigkeit und Transparenz. So sollen in Zukunft alle Rezepte, die Herkunft der Zutaten und die Preisfindung für jeden einsehbar sein.
Weitere Informationen unter http://www.chocoat.com