WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen

H.D. Cotterell will vom Lageristen zum Dienstleister der Schokoladenbranche werden

Arne Homborg
(07.07.2011)
Seit 1890 ist die Firma H.D. Cotterell im Hamburger Hafen im Lagergeschäft unter anderem mit Rohkakao aus aller Welt beschäftigt. Neben dem Lagern der Ware gehört das Begutachten, Reinigen und Sortieren zu den klassischen Leistungen der Hamburger Quartiersleute. Thomas Cotterell, 37, der das Traditionsunternehmen seit 2002 in fünfter Generation leitet, möchte in Zukunft noch mehr Dienstleistungen für die Schokoladenindustrie anbieten. Bereits seit 2010 nahm die Firma eine 1 Million Euro teure Anlage zum schmelzen großer Kakaomasseblöcke in Betrieb. Damit profitiert H.D. Cotterell von dem Trend den Rohstoff Kakao bereits in den Ursprungsländern zu Halbfabrikaten zu verarbeiten. Die Kakaomasse die dann per Schiff nach Hamburg geliefert wird, wird bei Bedarf von Cotterell aufgeschmolzen und flüssig zu den Schokoladenverarbeitern in Deutschland geliefert. In diesem Bereich ist das Unternehmen heute bereits Marktführer. Für 2012 ist für vier Millionen Euro eine weitere Anlage zur Verarbeitung von Kakaobutter geplant. Das Unternehmen machte zuletzt rund 10 Millionen Euro Umsatz pro Jahr und beschäftigt 60 fest angestellte Mitarbeiter.