Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

Hohe Frachtpreise machen erfinderisch

Arne Homborg
(10.08.2006)
Die Frachtraten für Container im Seeverkehr sind hoch, so hoch, dass man bei den Hamburger Quartiersleuten von H.D. Cotterell auf die Container verzichtet und die Kakaosäcke wieder mit viel Arbeitseinsatz von Schuten ins Lager transportiert. Ganz wie in alten Zeiten also, wäre da nicht der Unterschied, dass die Schuten bereits in Ghana mit den Kakaosäcken beladen werden und dann im Laderaum großer Schiffe, sogenannter Baco Liner in den Hamburger Hafen kommen. Die Makler von Cargo Levant haben zur Zeit drei solcher Schiffe zwischen Ghana und Hamburg im Einsatz, die überwiegend Kakao transportieren.Zwar braucht man für das Entladen der Schuten doppelt so viele Mitarbeiter, aber bei den derzeitigen Frachtraten für Containern ist die Arbeitskraft in Hamburg wieder gefragt. Außerdem spart man noch den Transport der Container mit dem Lkw, die Schuten können nämlich direkt am Lager entladen werden.