WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen
KEIN Versand vom 1. Juli bis zum 17. Juli

Indien plant Genehmigung von alternativen Pflanzenfetten in Schokolade

Arne Homborg
(16.09.2016)
Bislang darf in Indien nur Kakaobutter als Pflanzenfett in Schokolade verwendet werden. Jetzt planen die Behörden sich internationalen Standards anzupassen. Wie in der Europäischen Union sollen in Zukunft bis zu 5 % andere Pflanzenfette erlaubt werden. Auch die FAO erlaubt im Codex Alimentarius bis zu 5 % Fremdfette.
In Indien gibt es, im Gegensatz zu Europa, einen ganz praktischen Grund für die Genehmigung von Fremdfetten. So lassen sich mit Fremdfetten wesentlich Hitzebeständigere Schokoladen herstellen. Einer der Hauptgründe für den Einsatz liegt aber nach wie vor im günstigeren Preis der Fremdfette. Das Indien jetzt internationale Standards einführt, dürfte auch daran liegen, dass immer wieder große Mengen nach Indien importierter Ware an der Grenze aufgehalten werden, weil sie Fremdfette enthalten.
Neben der Einführung von Fremdfetten soll auch der Süßstoff Isomaltulose zugelassen werden. Dieser soll maximal bis zu 50 % des kompletten Zuckers enthalten sein. In Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern waren Fremdfette lange Zeit verboten und wurden erst mit der EU-Harmonisierung erlaubt. Treibende Kraft dahinter war ausgerechnet das Land, dass jetzt aus der EU austreten möchte.