Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

Indonesien: Mehr Kakao zu Lasten von Kaffee

Arne Homborg
(02.06.2008)
Für das Kaffeejahr 2008/2009 wird in Indonesien ein Rückgang der Ernte um 1 % erwartet. Neben klimatischen Gründen soll hierfür vor allem das staatliche Programm zur Förderung des Kakaoanbaus verantwortlich sein. Zur Zeit erhalten Farmer in Indonesien kostenlos Kakaosetzlinge sowie finanzielle Unterstützung beim Kakaoanbau. Entsprechend legen Farmer bevorzugt Kakaoplantagen statt Kaffeepflanzungen an. Die Entwicklung dürfte allerdings von begrenzter Dauer sein, Beobachter rechnen damit, dass die Förderung für den Kakaoanbau nach der Wahl 2009 nicht fortgesetzt wird. Während der Kaffeeanbau in Indonesien um 1 % sinkt, soll der Verbrauch im eigenen Land im gleichen Zeitraum um bis zu 4 % steigen. Vor allem der Trend zu aromatisierten Kaffees in den indonesischen Ober- und Mittelklassen führt zu erhöhtem Kaffeekonsum.