WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen
KEIN Versand vom 1. Juli bis zum 17. Juli

International Chocolate Awards im Home Office

Corona Epidemie sorgt für geänderte Regeln beim Wettbewerb

Arne Homborg
(03.04.2020)

International Chocolate Awards 2020 im Home OfficeDie International Chocolate Awards sind einer der wichtigsten internationalen Wettbewerbe für Hersteller von Edelschokolade. Für die jetzt laufende Bewerbungsphase die am 30. April endet gibt es aufgrund der Corona Epidemie einige Änderungen im Vergleich zu den Vorjahren. Bisher traf sich die Jury für die Bewertungen der Schokolade und beurteilte dann gemeinsam die eingesendeten Proben. In diesem Jahr werden die Proben für die DACH Region (Deutschland / Österreich / Schweiz) zentral bei Chocolats-De-Luxe.de GmbH in Hannover gesammelt und dann an die einzelnen Jury-Mitglieder verschickt. Diese bewerten dann zu Hause die Schokoladen und melden ihre Ergebnisse.

Um die kleinen Schokoladenhersteller zu unterstützen, verzichtet die Organisation dieses Jahr auf die Anmeldegebühr von 55 Euro. So müssen teilnehmende Schokoladenhersteller nur die Gebühr pro eingereichtem Produkt bezahlen (50 Euro). Auch die Menge der einzureichenden Schokoladenmuster wird reduziert. In diesem Jahr müssen für Tafelschokoladen nur 300 g und für Pralinen nur 30 Stück eingereicht werden.

Neben dem Wettbewerb der Chocolatiers für die DACH-Region, werden auch die Wettbewerbe der Bean to Bar Schokoladenhersteller für die Regionen Europa, Naher Osten und Afrika zentral über Hannover organisiert.

Grundsätzlich erweitert wird der Wettbewerb ab diesem Jahr auf alle Personen und Unternehmen die feine Schokoladenkreationen herstellen. Damit steht der Wettbewerb jetzt auch Restaurants, Hotels und Küchenchefs offen.

Weitere Informationen und online Registrierung unter: www.internationalchocolateawards.com/enter