WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen
KEIN Versand vom 1. Juli bis zum 17. Juli

Kakaoverarbeitung im 1. Quartal in Europa stabil

Arne Homborg
(14.04.2016)
Der Europäische Kakaoverband (ECA) hat die aktuellen Verarbeitungszahlen für Kakaobohnen bekannt gegeben. In der EU und der Schweiz wurden demnach im 1. Quartal 2016 337.029 Tonnen Kakao verarbeitet. Mit 0,2 % minimal weniger als im 1. Quartal 2015. Die Zahlen umfassen die 15 Ursprünglichen EU-Länder und die Schweiz und decken rund 97% des dort verarbeiteten Kakaos ab. Nicht veröffentlicht und enthalten sind die Zahlen für Osteuropa. Basis sind die Zahlen die von insgesamt 21 Kakao verarbeitenden Betrieben gemeldet werden.
Die Preise für Kakao lagen im 1. Quartal ebenfalls etwa auf Vorjahresniveau. So meldet die International Cocoa Organisation (ICCO) für Februar 2016 einen Durchschnittspreis von 2.916 US$ pro Tonne, etwa 1 % weniger als im Vorjahr.

Leichtes Plus in Deutschland

Der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) meldet für die 11 kakaoverarbeitenden Unternehmen in Deutschland eine Verarbeitung von 99.026 Tonnen. Ein leichtes Plus von 1,2 %. Deutschland ist der zweitgrößte europäische Kakaoverarbeiter nach den Niederlanden.