WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen

Ritter Sport gewinnt Streit um Aroma gegen Stiftung Warentest

Arne Homborg
(10.09.2014)
Der Schokoladenhersteller Alfred Ritter GmbH & Co. KG (Ritter Sport) hat den Rechtsstreit um Piperonal in Schokolade mit Stiftung Warentest endgültig gewonnen. Piperonal wird als Vanillearoma eingesetzt. Stiftung Warentest hatte dem Unternehmen vorgeworfen, dass verwendete Piperonal in der Schokolade sei künstlich hergestellt worden und die Deklaration der Schokolade deshalb falsch. Gegen diese Behauptung war Ritter Sport mit juristischen Mitteln vorgegangen. Jetzt hat das Oberlandesgericht in München endgültig im Sinne von Ritter Sport geurteilt. Stiftung Warentest darf nicht weiter behaupten, dass es sich um ein künstliches Aroma handelt. Einen Beleg für die Behauptung konnte Stiftung Warentest auch vor dem OLG München nicht vorlegen.
Die Stiftung Warentest geht davon aus, dass Piperonal zur Zeit nur auf künstlichem Wege wirtschaftlich hergestellt werden kann. Ritter Sport und die Symrise AG die das Piperonal für die Schokolade liefert hatten bereits in der ersten Instanz dem Gericht glaubhaft machen können, dass das Aroma natürlich gewonnen wird.