WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen

Umstrukturierung trifft Stollwerck Mitarbeiter

Arne Homborg
(06.06.2012)
Nachdem Stollwerck (u.a. mit den Marken: Sarotti, Alpia, Karina, Waldbauer, Alprose) an das belgische Unternehmen Baronie verkauft wurde, beginnt nun eine umfangreiche Umstrukturierung. Die neuen Eigentümer möchten die Produktion straffer organisieren und die Herstellung einzelner Produktarten an jeweils einem Standort konzentrieren. So verliert der Standort Norderstedt die Tafelproduktion und soll in Zukunft nur noch Pralinen herstellen. Am Standort Saalfeld soll nur noch Trüffelschokolade produziert werden und die Produktion der Tafelschokoladen soll in Berlin zusammengefaßt werden. Die Maßnahmen sollen innerhalb eines Jahres umgesetzt werden. Betroffen sind vor allem die Mitarbeiter der einzelnen Standorte. Ob und wie viele Arbeitsplätze abgebaut werden ist noch unklar. Auf jeden Fall wird einigen Mitarbeitern nur ein Umzug oder die Suche nach einem neuen Arbeitgeber bleiben. Bislang laufen Verhandlungen mit dem Betriebsrat über Möglichkeiten, möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten.