Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

39. ISM in Köln geht erfolgreich zu Ende

Arne Homborg
(05.02.2009)
Am Mittwoch ist in Köln die 39. Internationale Süßwarenmesse ISM erfolgreich zu Ende gegangen. Zwar konnte mit 1.593 Ausstellern aus 65 Ländern der Rekord vom Vorjahr (1.675 Firmen aus 71 Ländern) nicht ganz wiederholt werden, den Einkäufern aus aller Welt wurde aber trotzdem die gewohnt breite Auswahl internationaler Süßwaren geboten, die die ISM zur Weltleitmesse für die Branche machen. Die meisten Aussteller zeigten sich mit dem Verlauf der Messe zufrieden und blicken positiv auf die kommenden Monate. Die Messeteilnehmer zeigten durchweg die Überzeugung, dass Süßwaren und Schokolade Konjunkturresistent sind und auch in wirtschaftlich schlechten Zeiten nachgefragt werden. Mit 32.500 Fachbesuchern aus rund 150 Ländern lagen die Besucherzahlen nur knapp unter den Zahlen vom Vorjahr. Dabei stieg insbesonderer die Zahl der Einkäufer aus Deutschland, der Anteil ausländischer Besucher ging zurück auf 62 %.

Neuheiten - New Product Showcase

Vor allem von den Medien wurde die neu eingeführte „Neuheitenstraße“ bzw. das „New Product Showcase“ gut angenommen. Es bot die Möglichkeit sich innerhalb kurzer Zeit zahlreiche Neuheiten von rund 60 teilnehmenden Ausstellern anzusehen und so einen schnellen Überblick über aktuelle Trends zu bekommen. Die Neuheiten sind auch im Internet unter http://newproducts.ism-cologne.de/ zu sehen. Wir werden im Laufe der nächsten Tage über ausgewählte Neuheiten im Bereich Schokolade und Pralinen berichten.

Prominente sorgen für Medienrummel

Zahlreiche Aussteller sorgten durch den Einsatz prominenter Werbeträger dafür, dass die ISM auch in diesem Jahr wieder im Interesse der Medien war. So waren unter anderem Lukas Podolski, Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, sowie die bekannten Starköche Johann Lafer und Harald Wohlfahrt.

Weitere Berichte über die ISM folgen hier in den nächsten Tagen