Die beste Trinkschokolade der Welt oder doch lieber einen heißen Kakao?

Ob ganz leicht aus Kakaopulver oder dickflüssig wie in Italien. Ob bio, vegan, süß oder zartbitter und gesund ohne Zucker – hier beantworten wir die häufigsten Fragen zum Thema Trinkschokolade und du findest eine Übersicht über die vielen Möglichkeiten eine heiße Schokolade zuzubereiten.

Left Navigation Panel

Schon seit über 5.000 Jahren wird in Mittelamerika heiße Schokolade getrunken, damals übrigens ungesüßt und mit Wasser zubereitet. Über die Jahrtausende haben sich ganz unterschiedliche Zubereitungsformen entwickelt. Hier kannst du dir einen Überblick über die vielen Möglichkeiten verschaffen. Kakaopulver oder Trinkschokolade? Milch oder Wasser? Welche Trinkschokolade kaufen? Wir geben dir die Antworten.
Du möchtest erstmal wissen wie Schokolade vor tausenden Jahren zubereitet wurde und zum Beispiel bei Zeremonien eingesetzt wurde? Dann schau hier bei Geschichte oder Rezepte der Maya vorbei. Jetzt zeigen wir dir was heute bei uns am beliebtesten ist.

Themen auf dieser Seite:

  1. Trinkschokolade aus Schokolade oder Trink-Kakao aus Kakaopulver

  2. Die beste Trinkschokolade / Das beste Kakaopulver

  3. Welche Menge Kakaopulver oder Trinkschokolade braucht man?

  4. Gesunde Trinkschokolade ohne Zucker

  5. Vegane Trinkschokolade mit Wasser oder Milchersatz

  6. Dickflüssige italienische Trinkschokolde (auch spanische Trinkschokolade)

  7. Fertig zubereitete Trinkschokolade kaufen

  8. Weiterführende Seiten zur Zubereitung und zu Rezepten

1. Was ist besser? Trinkschokolade aus Schokolade oder aus Kakaopulver?

Der einzige Unterschied zwischen einer Trinkschokolade aus Schokolade und einem heißen Kakao aus Kakaopulver ist der Fettgehalt. Um Kakaopulver herzustellen wird ein Teil des Fettes (Kakaobutter) entfernt, wodurch Kakaopulver weniger Fett enthält als Schokolade. Dadurch ist ein Getränk aus Kakaopulver „leichter“ und besser bekömmlich als ein Getränk aus Schokolade.

Alle anderen Varianten, zum Beispiel pur mit 100% Kakao, also ohne Zucker, oder vegan etc. gibt es sowohl bei der Variante aus Schokolade, wie auch bei der Variante aus Kakaopulver.

Einen kleinen zweiten Unterschied gibt es doch noch und zwar kann man ein Kakaogetränk aus Kakaopulver auch kalt zubereiten. Verwendet man Schokolade funktioniert das natürlich nicht, da diese erst durch Hitze aufgeschmolzen werden muss. Allerdings kann man das fertige Getränk danach natürlich wieder abkühlen und kalt trinken.

Und welche Variante ist jetzt besser, aus Kakaopulver oder aus Schokolade? Darüber entscheidet einfach dein persönlicher Geschmack. Oder vielleicht auch deine Stimmung, denn danach geht es bei uns zu Hause, ob wir gerade Lust auf eine kräftige Trinkschokolade, oder lieber auf einen etwas leichteren heißen Kakao haben.

Fun Fact: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass heißer Kakao am besten aus orangen Bechern getrunken wird (mehr darüber).

2. Welche Menge Kakaopulver oder Trinkschokolade braucht man?

Wie viel Kakaopulver oder Schokolade man zur Zubereitung verwendet ist einfach nur Geschmacksache. Persönlich mag ich gerne Trinkschokolade aus Kuvertüre und nehme dann ca. 25 g dunkle Kuvertüre auf 150 g Milch, vielen ist das schon zu kräftig, andere mögen lieber richtig dicke italienische Trinkschokolade. Bei purem Kakaopulver verwende ich drei gehäufte Esslöffel auf einen Liter Milch. Aber wie bei der Kakaosorte gilt auch hier, einfach ausprobieren und an den eigenen Geschmack anpassen.

Ausgenommen von der "nimm so viel du magst"-Regel ist nur die Chocolate à la taza, die typische italienische Trinkschokolade (siehe auch die Erklärung weiter unten). Bei dieser sollte man es nicht übertreiben, damit man keinen Pudding erhält.

Schwach entötes Bio Kakaopulver von Robert. Das beste Bio Kakaopulver der Welt. 3. Die beste Trinkschokolade der Welt – Das beste Kakaopulver der Welt

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten und im Supermarkt oder Discounter wird man nur höchst selten hochwertige Trinkschokolade oder Trinkkakao finden. Eine der renommiertesten Organisation zum bewerten von Edelschokoladen sind die International Chocolate Awards. Profi-Verkoster aus der ganzen Welt beurteilen in mehreren Runden die Schokoladen um am Ende die derzeit besten Produkte auszuzeichnen. In den Produktkategorien Trinkschokolade und Bio Kakaopulver waren das 2020 die beiden folgenden Produkte:

Beste Trinkschokolade – Goodnow Farms

Die beste Trinkschokolade ist die „Almendra Blanca Single Origin Hot Cocoa“ von Goodnow Farms Chocolate. Ein kleiner Bean to Bar Hersteller aus Sudbury (MA) in den USA. Leider ist die Firma so klein, dass sie nicht ausreichend Trinkschokolade produzieren kann um diese außerhalb der USA zu verkaufen.

Bestes Bio Kakaopulver – Chocolaterie Robert

Das beste Bio Kakaopulver kommt von der Chocolaterie Robert aus Madagaskar. Das Familienunternehmen baut in Madagaskar seine eigenen Kakaobohnen an und produziert daraus selbst vor Ort Schokoladen und eben Kakaopulver. Das schwach entölte Bio Kakaopulver wurde 2020 als bestes Bio Kakaopulver der Welt ausgezeichnet. Du bekommst es direkt in unserem Onlineshop: Bio Edel-Kakaopulver 18/20 der Chocolaterie Robert

Gute Alternativen

Eine gute Trinkschokolade lässt sich aus jeder guten Schokolade herstellen. Etwas günstiger als Tafelschokolade, aber genauso gut geeignet sind Kuvertüren. Die gibt es häufig auch in Form von kleinen Schokoladentropfen die man nicht erst zerkleinern muss. Wenn man dabei auf Qualität achtet und zum Beispiel Edelkuvertüren von Bonnat oder Valrhona verwendet, bekommt man auch zuverlässig eine ausgezeichnete heiße Schokolade. Probiere es einfach mal mit deiner Lieblingsschokolade aus!

Hasslacher's Hot Drinking Chocolate - 100 % Kakao 4. Gesunde Trinkschokolade ohne Zucker oder mit Alternativen

Wer ganz auf Zucker verzichten möchte, ein alternatives Süßungsmittel verwenden möchte, oder einfach nur die Zuckermenge selbst bestimmen möchte, der kann auf Produkte mit 100 % Kakaoanteil zurückgreifen. Das sind alle Kakaomassen, pures Kakaopulver und auch einige traditionelle Trinkschokoladen. Neben dem Verzicht auf Zucker bieten die 100 prozentigen Kakaprodukte auch noch einen besonders hohen Anteil an Antioxidantien und Spurenelementen. Da die Antioxidantien hitzeempfindlich sind, sollte man einen möglichst gesunden Trink Kakao nicht stark erhitzen.

Pure Trinkschokoladen mit 100 % Kakaoanteil kommen häufig aus Mittelamerika wo solche Produkte von jeher verbreitet sind. Ein Beispiel dafür findest du mit Hasslachers Trinkschokolade aus Kolumbien hier: Hasslacher's Hot Drinking Chocolate

Auch bei den Kakaomassen und puren Kakaopulvern gilt, desto besser der verwendete Kakao, desto besser der Geschmack. Eine Auswahl hochwertiger Kakaomassen und Edel-Kakaopulver mit 100 % Kakaoanteil findest du hier: Kakaomasse oder Kakaopulver

5. Vegane Trinkschokolade mit Wasser oder Milchersatz

Trinkschokolade mit Wasser vegan zuzubereiten ist keine neue Erfindung, sondern war für viele Jahrtausende die normale Zubereitung in Mittel- und Südamerika und auch lange Zeit in Europa. Um eine vegane Trinkschokolade oder einen veganen Trink Kakao zuzubereiten verwendet man am besten pure Kakaomasse oder pures Kakaopulver, bei Trinkschokoladen-Produkten sollte man sicherheitshalber die Zutatenliste kontrollieren. Die Milch kann man dann einfach durch Wasser, oder eine Milchersatz wie Mandel- oder Sojadrink ersetzen. Ansonsten unterscheidet sich die Zubereitung nicht von der Variante mit Milch.

6. Dickflüssige italienische Trinkschokolade - auch spanische Trinkschokolade oder Chocolate à la taza

Besonders in Italien und in Spanien sind richtig dickflüssige Trinkschokoladen beliebt und weit verbreitet. Der Grund dafür, dass die Trinkschokoladen so dickflüssig sind, liegt aber nicht an besonders viel Schokolade, viel Kakaopulver oder langem Kochen. Die Erklärung liegt in den Zutaten, denn die sogenannte Chocolate à la taza enthält immer Mehl oder Stärke. Bei der Chocolate à la taza können das bis zu 8 % sein, bei der Chocolate familiar a la taza sogar bis zu 18 %. Deshalb muss diese Variante der Trinkschokolade auch bei der Zubereitung unbedingt gekocht werden, damit die Stärke ihre Wirkung entfaltet kann. Im Prinzip kocht man einfach einen dünnen Schokoladenpudding und wenn man zu wenig Milch verwendet bekommt man auch Pudding den man dann nur noch mit dem Löffel essen kann. Möchtest du so eine heiße Schokolade kaufen, achte darauf das in den Zutaten Stärke oder Mehl aufgeführt ist, dann liegst du richtig.

Celaya Trinkschokolade von Valrhona 7. Fertig zubereitete Trinkschokolade kaufen

Die meisten fertig zubereiteten Kakaogetränke sind vor allem Zuckergetränke mit einem Hauch Kakao. Es gibt nur sehr wenige trinkfertig zubereteitete Trinkschokoladen die den Namen Trinkschokolade verdienen und auch gewisse Ansprüche an Qualität und Geschmack erfüllen. Eines davon ist die im Tetrapack erhältliche Celay Trinkschokolade von Valrhona. Eine recht dickflüssige Trinkschokolade, die man bei der Zubereitung aber nach belieben mit weiterer Milch verdünnen kann.

8. Weiterführende Seiten zur Zubereitung und zu Rezepten


Historische Rezepte für Trinkschokoladen:

Bean to Bar Trinkschokolade zu Hause machen:

Selber eine Trinkschokolade aus Kakaobohnen herstellen

Zubereitung und Rezeptideen rund um Trinkschokolade:

Rezepte für Trinkschokolade und Schokoladengetränke


Schokoraspel 

Eine wunderbare Möglichkeit eine heiße Trinkschokolade zuzubereiten sind geraspelte Schokolade beziehungsweise Schokoladenspäne.